Unsere Antwort auf die EU-DSGVO am 25.05.2017: MR SafeData

von Ahmad Safwan

Wie wir in unserem Newsletter aus Mai 2017, also ein Jahr vor dem Inkrafttreten der EU-DSGVO (EU-Datenschutz-Grundverordnung) bzw. GDPR (General Data Protection Regulation), berichteten, hatten sich viele Unternehmen noch nicht mit den strengeren Anforderungen zum Thema Datenschutz beschäftigt, die am 25.05.2018 auf sie zukommen würden. Dabei steht viel auf dem Spiel: Bußgelder bis zu 4% des Jahresumsatzes können verhängt werden, wenn eine Prüfung Mängel in diesem Bereich offenbart. 

 

Um unsere Partner bei der Herausforderung zu unterstützen, sich datenschutzrechtlich gesetzeskonform aufzustellen, haben wir in Abstimmung mit unserem Datenschutzbeauftragten ein neues Service-Paket ins Leben gerufen: das MR SafeData. 

 

Dabei handelt es sich um eine Reihe von Dienstleistungsprodukten, die Ihnen dabei helfen sollen, eine transparente Struktur in Ihre IT-Umgebung zu bringen und sich gegen diverse innere und äußere Gefahren zu wappnen. 

 

Die angebotenen Leistungen umfassen neben der detaillierten Dokumentation Ihrer IT-Umgebung, der Konzepterstellung für verschiedenste Bereiche wie die Datensicherung, IT-Sicherheit, IT-Berechtigungen, IT-Entsorgung und das Erfassen von Inventar und Risikoinventar auch die Erstellung von Eskalationsplänen und Richtlinien für die IT-Wartung und -Änderung sowie die einmalige oder regelmäßige Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter. 

 

Gern besprechen wir mit Ihnen im Detail Ihre aktuelle Situation und bieten unsere Hilfe an – melden Sie sich einfach, sollten Sie unsicher sein, ob Sie bereits heute gut aufgestellt sind! 

 

Übrigens: Mit unserem Rechenzentrumsbetrieb MR SafeCloud liefern wir unseren Kunden eine umfangreiche Dokumentation und übernehmen zahlreiche Risiken des IT-Betriebs.

Zurück